Jun 06 2018

Attraktiv und wettkampftauglich

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 05.06.2018 / Hans-Joachim Schechinger

Für eine Pump-Track fehlt auf dem neuen Kernener Bike Parcours ein weiteres Grundstück, doch die Anlage ist ausbaubar

Das Konzept für den neuen Bike-Parcours an der verlängerten Friedrichstraße steht. Geplant ist neben Sprungelementen aus Holz ein sogenannter Dirt Jump, eine Enduro-Strecke und ein Flow Country Trail. Der Gemeinderat ist bereit, 70 000 Euro zu investieren. Weil ein Grundstückseigner sich weigert, seine Parzelle bereitzustellen, muss vorläufig auf die attraktive Pump-Track verzichtet werden. Auf ihr fährt man, ohne in die Pedale zu treten. weiterlesen »

Mai 31 2018

Das Jugendhaus K 7 wird jetzt auch vermietet

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 30.05.2018 / Hans-Joachim Schechinger

Erfolge bei der Vergabe-Offensive für private Feste Kernener Jugendlicher: An zwei Wochenenden pro Monat ist im Juze Party / Auch Vereine buchen schon

100 Euro kostet die Saalmiete im Jugendhaus, wenn Kernener Jugendliche es für eine Party samstagabends mieten wollen. Die Forderung des Gemeinderats, den Neubau mit mehr Leben zu erfüllen und so Einnahmen zu generieren, kommt bei Jugendlichen an. Zweimal monatlich nutzen sie den Saal für eine Wochenendparty. „Und das, ohne dass wir das groß beworben hätten“, sagt Ines Kienast im Sozialamt. weiterlesen »

Mai 20 2018

Altenberger setzt das Sängerheim erneut ab

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 19.05.2018 / Hans-Joachim Schechinger

„Schade, dass hier so Stimmung gemacht wird“

„Das Thema Sanierung des Sängerheims und Umbau der Pergola ist abgesetzt und kommt auch nicht mehr auf die Tagesordnung.“ BM Stefan Altenberger verkündete gleich zu Beginn der jüngsten Ratssitzung am Donnerstagabend lakonisch das Ende seines Gartenschauprojekts Grünes Klassenzimmer. Es sei schade, wie gegen das Vorhaben Stimmung gemacht werde. Damit gemeint hat Stefan Altenberger den WKZ-Zeitungsartikel „Sängerheim-Pachtvertrag kündigen“, in dem Rechtsanwalt und OGL-Fraktionsvize Christof Leibbrand gravierende rechtliche Bedenken gegen die Herauslösung der Pergola aus dem bestehenden Erbbaurechtsvertrag mit dem Gesangsverein Frohsinn erhob und zur vorzeitigen Kündigung riet. Schade sei das Aus, so Altenberger an Leibbrands Adresse, „vor allem, wenn jemand wie Sie immer das Rechtliche wie eine Monstranz vor sich herträgt“. Von Subventionierung des dortigen Betreibers zu sprechen, sei für ihn an den Haaren herbeigezogen. Es sei auch nie das Ziel gewesen, das Sängerheim zu übernehmen. weiterlesen »

Mai 12 2018

Fürs Finanzministerium ist das reiche Kernen „finanzschwach“

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 11.05.2018 / Hajo Schechinger

Neulich im Kernener Gemeinderat: Das Gremium beschloss in der Glockenkelter einstimmig die Sanierung des Musikklassenraums der Rumold-Realschule sowie den Ausbau eines Schüleraufenthaltsraums und eines Büros im Foyer. Auf brutto 180 000 Euro schätzt das Bauamt die Kosten. Zahlt das Land Fördergelder? CDU-Fraktionschef Andreas Wersch, der als stellvertretender Realschulleiter regelmäßig „Kultus und Unterricht“, das Amtsblatt des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport liest, hat dort eine interessante Liste gefunden. Eine, die nahelegt, dass dem „armen“ Kernen in naher Zukunft bei Sanierungsmaßnahmen an seinen drei Schulen kräftig unter die Arme gegriffen werden muss. Unter den vielen baden-württembergischen Gemeinden, die Schulträger sind, firmiert Kernen nämlich als „finanzschwach“. Wie bitte? Kernen ist schuldenfrei, verfügte zu Jahresbeginn über eine Rücklage in Höhe von 9,79 Millionen Euro und rechnet 2018 mit weiteren rund zwei Millionen Nettozuführung zum Vermögenshaushalt – wie immer von Kämmerer Bernd Hoppe sehr vorsichtig kalkuliert. weiterlesen »

Jan 13 2018

Von Flüchtlingsquartier bis Pflegeheim

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 13.01.2018 / Hans-Joachim Schechinger

Die wichtigsten Themen der fünf Kernener Ratsfraktionen für 2018 – jede hatte zwei Wünsche frei

Das kommunalpolitische Jahr 2018 hat gerade erst begonnen. Von der Planung der Gartenschau, der Bürgerbeteiligung zur Bebauung der Hangweide über die Sozialstation in der Seestraße bis zum Bau von Flüchtlingswohnheimen quillt die Kernener Agenda über wie ein siedender Wassertopf. Was wünschen sich die fünf Kernener Ratsfraktionen? Ihre Schwerpunkte legen die Vorsitzenden sehr unterschiedlich. weiterlesen »

Dez 21 2017

Weihnachtsgruß

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Wieder ein Stück Weg hinter uns gelassen.
Zeit, das ein oder andere abzuschließen.
Vergangenes wertschätzen.
Das Gute weiterleben lassen.
Aus dem Schlechten lernen.
Mit dem kleinen Wort „Danke“
Großes aussprechen
und damit im Guten
den Weg nach vorne gehen.

#

#

Vielen Dank für ein spannendes und interessantes Jahr, für das Vertrauen, das Sie uns entgegen gebracht haben, für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei unserer Arbeit im Gemeinderat.

Wir wünschen Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2018.

Die Mitglieder der CDU Gemeinderatsfraktion

Andreas Wersch, Dr. Volker Borck, Helmut Heissenberger, Ernst Maile, Rainer Müller, Irmgard Möhlmann, Benjamin Treiber und Walter Zimmer.

Dez 18 2017

Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Haushaltsentwurf der Gemeinde Kernen im Remstal für das Jahr 2018

Veröffentlicht von unter Aktuelles

(Die nachfolgende Haushaltsrede wurde vom Fraktionsvorsitzenden Andreas Wersch bei der Verabschiedung des 2018er-Haushalts in der Gemeinderatssitzung am 14. Dezember 2017 gehalten).

Haushaltsreden gelten gemeinhin als „Königsdisziplin“ des Gemeinderates. Und wer unsere Etatreden der letzten Jahre liest, kann das durchaus nachvollziehen. Sie sind dann von besonderer Brisanz, wenn die Kassenlage ein düsteres Bild zeichnet. Die Redner begeben sich dann auf Ursachenanalyse und weisen den Weg in bessere Zeiten, liefern auch gleich die vermeintlich richtige Strategie dazu, wie alles künftig besser wird. Gemeinderäte vergessen dabei gerne, dass sich die finanzielle Handlungsfähigkeit der Kommunen innerhalb enger Grenzen bewegt, in denen Gemeinderat und Verwaltung oftmals nur Reagierende sind. Die Rahmenbedingungen setzen die wirtschaftliche Gesamtlage und bestenfalls die Bundes- und Landespolitik. weiterlesen »

Dez 17 2017

Ein inszenierter Eklat stört die große Harmonie

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 16.12.2017/ Hans-Dieter Wolz

Gemeinderat beschließt Haushaltsplan für 2018 trotz einer Protesteinlage aus dem PFB einstimmig

Nur zwei Gemeinderäte tanzten aus der Reihe bei der vorweihnachtlichen Harmonie und Freude der Fraktionssprecher über das gemeinsam in Kernen auf vielen Gebieten Erreichte. Bei den Reden zum Haushaltsplan über Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 54 Millionen Euro, finanziert ohne Aufnahme von Schulden sogar bis zum Ende des Finanzplanungszeitraums 2021, kam es zu einem Eklat: In die Haushaltsrede der beiden Mandatsträger aus dem Parteifreien Bündnis, Bettina Futschik und Eberhard Kögel, fielen plötzlich Gesinnungsgenossen der beiden ein und verlängerten aus der Publikum heraus den Forderungskatalog. Bürgermeister Stefan Altenberger reagierte empört. Zurufe aus dem Zuhörerkreis verbietet die Gemeindeordnung. Die Störung einer Haushaltsrede erschien dem Schultes gar völlig unerhört. Er drohte deftig mit Rausschmiss. weiterlesen »

Dez 17 2017

40 Millionen nimmt das Rathaus ein

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 16.12.2017 / Hans-Joachim Schechinger

Seit zehn Jahren steigen die Einnahmen aus Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Schlüsselzuweisungen kontinuierlich

Seit zehn Jahren ist der Kernener Verwaltungshaushalt von 27,76 Millionen auf 40,41 Millionen in die Höhe geschnellt. Ein Anstieg, der vor allem der Wirtschaftskraft des Landes geschuldet ist. Der Anteil an Einkommensteuer und Umsatzsteuer sowie die Schlüsselzuweisungen waren über die Jahre die Haupttreiber. Aus dem wachsenden Volumen ließ sich Geld zurücklegen, so dass der Sparstrumpf mit 4,4 Millionen immer noch gut gefüllt ist. weiterlesen »

Dez 17 2017

Nachhaltig, sozial, kostenbewusst

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 16.12.2017 / Hans-Joachim Schechinger

Die fünf Ratsfraktionen durchpflügten in ihren Haushaltsreden das kommunalpolitische Feld – lobend wie auch kritisch

Dass Kernen mit der Ansiedlung von Kälte-Fischer am Römer Ortseingang nicht nur ein „schönes Gesicht“ bekommen wird, sondern auch neue Arbeitsplätze erhält, ist für CDU-Fraktionschef Andreas Wersch eine erfreuliche und wichtige Nachricht. Den „wirtschaftsfeindlichen Zeitgenossen sei zum wiederholten Mal gesagt, dass auch soziale Wohltaten aus der ,kommunalen Gießkanne’ in erster Linie durch Gewerbesteuern finanziert werden. Nebenbei: Alles andere auch“, so Wersch. Und nach wie vor mahne er, bei all den Investitionen, die der Steuerzahler schließlich bezahlt, die Folgekosten nicht aus dem Blick zu verlieren. „Wenn wieder schlechte Zeiten kommen, werden wir uns schwertun, unsere Pflichtaufgaben zu erfüllen. Wo dann der Rotstift angesetzt wird, dürfte ein spannendes Thema werden.“ weiterlesen »

nächste Beiträge »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen