Mai 02 2019

Absage für letzte Ruhe unter Reben

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

02Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 20.04.2019 / Sebastian Striebich

Die CDU-Fraktion kann für ihre Idee eines Friedweinbergs in Stetten keine Mehrheit begeistern

Begraben unter Weinreben – wo fände die Seele eines dahingeschiedenen Weinliebhabers oder Wengerters wohl besser ihre letzte Ruhe? Die CDU

hat bei ihren Anträgen zum Kernener Haushalt einen Friedweinberg als neue Bestattungsform ins Spiel gebracht. Doch die Verwaltung wird sich vorerst nicht weiter damit befassen.

„Eine blühende Fantasie“ bescheinigte Walter Zimmer (CDU) seinem Gegenüber Ebbe Kögel (PFB) in der Glockenkelter. Das war in der jüngsten Gemeinderatssitzung vergangene Woche, als das Gremium die Haushaltsanträge der Fraktionen diskutierte. Kögel hatte Bedenken zur Idee der CDU geäußert, einen Friedweinberg beim Neuen Friedhof in Stetten zu errichten: Ob es nicht pietätlos sei, den Wein eines tiefwurzelnden Rieslings zu trinken, wenn doch unter den Trauben Menschen begraben lägen? Wengerter Walter Zimmer erklärte geduldig: „Es gibt keine Frucht, keinen Ertrag, keinen Herbst. Die Rebe ist symbolisch. Eigentlich ist es nichts anderes als ein Friedwald.“ Sprich: Es würde kein Friedhofswein gekeltert. Die Trauben würden abgeerntet, bevor sie reif wären. weiterlesen »

Apr 15 2019

Erwerb der Hangweide – Chancen und Risiken…

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Die Stellungnahme der CDU-Fraktion in der Gemeinderatssitzung

Es ist unbestritten: die Hangweide bietet uns eine große Chance, ein attraktives Wohngebiet zu entwickeln. Das sehen auch wir so! Wir haben zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Bürgerinnen und Bürger beteiligt. Das war im Grundsatz wichtig und richtig, das zeigt uns die positive Resonanz aus der Bürgerschaft. Um möglichen Enttäuschungen vorzubeugen möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass angesichts der Höhe des Kaufpreises und der zu erwartenden Folgekosten die Spielräume der Gemeinde sehr begrenzt sein werden und folglich nicht alle Wünsche und Anregungen Berücksichtigung finden können. weiterlesen »

Apr 15 2019

Hangweide überraschend teuer verkauft

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Stuttgarter Zeitung vom 15.04.2019 + Fellbacher Zeitung vom 13.04.2019 / Hans-Dieter Wolz

Die Diakonie Stetten veräußert das Quartier für 16,5 Millionen Euro an die Gemeinde Kernen und ihre Projektpartner. Das sind vier Millionen Euro mehr, als nach ersten Gutachten-Entwürfen zu erwarten war. Das hat Folgen für die Bebauung.

Der Jubel über den endlich abgeschlossenen Deal bleibt aus. Peter Mauch, der Beigeordnete und Bauamtsleiter in Kernen, spricht zwar von einer „Riesenchance, 7,7 Hektar ungenutzte Brachfläche entwickeln zu können“. Aber der Kaufpreis von 16,5 Millionen Euro für die ehemalige Behindertensiedlung Hangweide haben Bürgermeister Stefan Altenberger und Teile des Gemeinderats ernüchtert.

Erst in drei oder vier Jahren können die Bagger anrücken Fast mehr als über die Chancen eines neuen Wohngebiets sprechen Altenberger und Mauch über weitere Risiken des Kaufs: mögliches Hochwasser in der Beibachaue, ein Restrisiko von Altlasten trotz erfolgter Untersuchung des Grundstücks, Lärm von der Kreisstraße. Der Schutz davor könnte viel Geld kosten. Auch ein mögliches Ende des Immobilienbooms mit bröckelnden Preisen könnte der Gemeindeverwaltung einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Erst in drei oder vier Jahren können nach einer langen zu erwartenden Planungsphase die Bagger anrücken. In acht Jahren sollen die Bauten stehen und das Wohneigentum verkauft sein. weiterlesen »

Apr 14 2019

Grünes Licht fürs Millionenprojekt Hangweide

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 13.04.2019 / Sebastian Striebich

16,5 Millionen Euro zahlen die Gemeinde und ihre Partner für die rund acht Hektar große Fläche / Wegen Preissteigerung: CDU-Räte verweigern Zustimmung

Der Entwicklung des teuersten Wohnbaugebiets in der Geschichte von Kernen steht nichts mehr im Wege: Die Gemeinde und ihre beiden Partner werden der Diakonie die acht Hektar große Hangweide im Südwesten von Rommelshausen für 16,5 Millionen Euro abkaufen. Das hat der Gemeinderat am Donnerstagabend mehrheitlich beschlossen. Weil der Preis viel höher ist als gedacht, verweigerten vier von fünf CDU-Räten die Zustimmung. weiterlesen »

Apr 10 2019

Friedlich begraben unter den Reben?

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 09.04.2019 / Hans-Dieter Wolz

Andreas Wersch und der CDU schwebt die Einrichtung eines Friedweinbergs auf einer Wengertbrache vor

Zumindest einer der von der CDU-Fraktion im Gemeinderat Kernen zum Haushaltsplan 2019 vorgetragenen Ideen dürfte umstritten sein. Die Christdemokraten haben einen „Friedweinberg“ analog zu den schon weit verbreiteten Friedwäldern vorgeschlagen. Die Gemeindeverwaltung soll die neue Bestattungsform für Kernen prüfen.

„Friedwälder und ähnliche letzte Ruhestätten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit gegenüber herkömmlichen Bestattungsformen, auch gegenüber oftmals unwirtlichen Urnenwänden“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Andreas Wersch. Er nennt bereits bestehende Beispiele in Ahrweiler in Rheinland-Pfalz und Nordheim in Franken: „Diese erfreuen sich einer großen Nachfrage.“ weiterlesen »

Apr 09 2019

Ein starkes Team für Kernen!

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Kandidatenprospekt

Apr 08 2019

Haushaltsberatungen: nachhaltige Ausgabenpolitik der CDU

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Der Entwurf zum Haushalt 2019 liegt nun vor und wird an diesem Donnerstag im Gemeinderat – später als sonst üblich – vorberaten. Das ist der Umstellung auf das sog. „Neue kommunale Haushaltsrecht“ (NKHR) geschuldet, mit dem die Gemeinde Kernen später als vorgesehen startet. Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat zum aktuellen Haushaltsentwurf insgesamt 14 Anträge gestellt, die Sie im Wortlaut hier im Downloadbereich unserer Homepage nachlesen können. Vergleichen Sie uns – nicht nur im Jahr der Kommunalwahl!

Als „Leistungsblanz“ der letzten 5 Jahre unserer erfolgreichen Gemeinderatsarbeit finden Sie dort auch alle Anfragen und Anträge der CDU-Fraktion von 2014 bis heute und unsere Haushaltsreden zur Einbringung des jeweiligen Etats. Wir setzen uns seit jeher erfolgreich für eine nachhaltige Ausgabenpolitik ein! Denn gerade auch bei den Haushaltsberatungen gilt: Zukunft beginnt vor Ort!

Nur drei (ganz unterschiedliche) Beispiele aus den Reihen unserer 14 Haushaltsanträge: weiterlesen »

Mrz 22 2019

Streit des Tages: zwei sind noch keine Fraktion

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 21.03.2019 / Sebastian Striebich

Im Kernener Bürgerhaus gibt es ein Zimmer, das dürfen die Fraktionen des Gemeinderats nutzen: CDU, SPD, Unabhängige Freie Wähler (UFW) und die Offene Grüne Liste (OGL) halten hier Sitzungen ab. Nur für das Parteifreie Bündnis (PFB) bleibt die Tür geschlossen. Denn Ebbe Kögel und Bettina Futschik sind zwar Mitglieder des Gemeinderats, für den Status als Fraktion fehlt ihnen aber ein weiterer Sitz. Und wer keine Fraktion ist, darf auch nicht ins Fraktionszimmer – so sind die Regeln der Gemeinde. Ebbe Kögel findet das unfair. Auch er möchte das Räumchen nutzen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung bat er die anderen Räte um Stellungnahmen. weiterlesen »

Mrz 14 2019

Hangweide? Nicht zu jedem Preis

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 13.03.2019 / Sebastian Striebich

Frak­tio­nen vor der Wahl: CDU be­fürch­tet gro­ßes Ri­si­ko, weil das Neu­bau­ge­biet teu­rer wird als ge­dacht

Der Kaufpreis von zwölf bis 13 Millionen Euro für die Hangweide, der im Sommer 2018 öffentlich wurde, ist offenbar nicht mehr aktuell: Das Wohngebietsoll deutlich teurer werden. Im Fraktionsgespräch zur Kommunalwahl warnen die CDU-Räte AndreasWersch und Volker Borck vor zu hohem Risiko für die Gemeinde. In den kommenden Jahren müsse Kernen „zurück zu den Pflichtaufgaben“.

Die Ver­hand­lun­gen zwi­schen Dia­ko­nie und Ge­mein­de um das Ge­biet Hang­wei­de im Os­ten von Rom­mels­hau­sen sind auf der Ziel­ge­ra­den. Dem­nächst wird der Ge­mein­de­rat über das Kauf­an­ge­bot be­ra­ten – zu­nächst nicht­öf­fent­lich. Noch ha­ben die Ge­mein­de­rä­te nicht al­le In­for­ma­tio­nen, doch die zwölf bis 13 Mil­lio­nen Eu­ro, die im Som­mer kur­sier­ten, wer­den wohl nicht aus­rei­chen. Im WKZ-Ge­spräch zur Kom­mu­nal­wahl schlägt die CDU nun kri­ti­sche Tö­ne an. weiterlesen »

Mrz 14 2019

CDU Kernen geht mit „starkem Team“ ins Rennen Kandidatenliste

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Fellbacher Zeitung vom 13.03.2019

Die Partei stellt ihre 22 Bewerber für die Kommunalwahl vor. Das Motto lautet: „Zukunft beginnt vor Ort.“

Zahlreiche neue Menschen, die motiviert sind, hat die CDU nach eigener Einschätzung auf ihre Kandidatenliste zur Kommunalwahl im Mai stehen. 22 Frauen und Männer, die sich im Ehrenamt, im Berufsleben oder sogar bereits als Mandatsträger im Gemeinderat oder Kreistag bewährt haben, stehen darauf. „Ich bin überzeugt, dass die Wählerinnen und Wähler unser Engagement zu schätzen wissen und auch in Zukunft wieder eine starke CDU-Fraktion im Gemeinderat vertreten sein wird“, erklärte Andreas Wersch, Vorsitzender der CDU-Fraktion, bei der Nominierungsversammlung in Stetten. weiterlesen »

« vorherige Beiträge - nächste Beiträge »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen