Okt 09 2017

Jugendforum als „Marktplatz der Ideen“ geplant

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Das Mobile Jugendreferat der Gemeinde Kernen i.R. stellte in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses unter dem Leitmotiv „Kinder und Jugendliche haben das Recht, eigenständig zu sein, mitzubestimmen und sich an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen” sein Konzept für ein Jugendforum vor. Andernorts gibt es bereits Jugendgemeinderäte – die mit mehr oder minder großem Erfolg arbeiten. Die Verwaltung zeigt sich für diese Form der Beteiligung von Jugendlichen zwar durchaus offen, doch müsse der Wille dazu von den Jugendlichen selbst kommen, wie Bürgermeister Stefan Altenberger in der Sitzung betonte. Die CDU-Fraktion teilt diese Sichtweise. weiterlesen »

Okt 07 2017

Im Oktober fällt in Kernen der Startschuss für 68 Mietwohnungen

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Pressemitteilung der Gemeinde Kernen im Remstal:  

Ab Oktober geht es beim Wohnungsbau in Kernen mit großen Schritten voran: Vier Projekte – teils in massiver Bauweise, teils in vorgefertigter Holzmodulbauweise – stehen kurz vor dem Baubeginn. Entstehen werden in Kooperation mit der Kreisbaugesellschaft Waiblingen mbH insgesamt 68 Wohnungen, die der Anschlussunterbringung von Flüchtlingen und dem sozialen Wohnungsbau dienen werden.

„Ziel ist es, bezahlbaren Wohnraum für jene zu schaffen, die sich den normalen Mietpreis einfach nicht leisten können“, sagt Bürgermeister Stefan Altenberger mit Blick auf die anstehenden Bauvorhaben. Die dringend benötigten Anschlussunterkünfte für anerkannte Flüchtlinge sind dabei nur die eine Seite. Von dem geplanten Bauvorhaben sollen insbesondere aber auch Alleinerziehende und Rentner mit kleinen Einkommen, die für eine preiswerte Mietwohnung Schlange stehen, profitieren. Die betreffenden Standorte — die Robert-Bosch-Straße, die Dinkelstraße und Am Weihergraben – liegen, wie von Bürgerseite in den Info-Veranstaltungen zur Flüchtlingsunterbringung gewünscht, dezentral in Kernen verteilt und werden baulich den Bedürfnissen der Menschen maßvoll angepasst. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 30 bis knapp 80 Quadratmeter. Am Standort in der Beinsteiner Straße wird zudem der dritte von insgesamt vier Bauabschnitten im Sozialwohnungsbau umgesetzt. „Angestrebt ist in den Wohnprojekten jeweils eine soziale Durchmischung“, betont Bürgermeister Altenberger. An allen vier Standorten setzt Kernen auf eine wertige Bauweise, die durch die Partnerschaft mit der Kreisbaugesellschaft Waiblingen mbH und die Nutzung des Erbbaurechts günstiger als zum üblichen Quadratmeterpreis erfolgen kann. weiterlesen »

Okt 07 2017

Die Alternative zum Jugendgemeinderat

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 07.10.2017 / Text: Hans-Joachim Schechinger

Das Kernener Mobile Jugendreferat plant in diesem Jahr ein kleines und großes Jugendforum als „niederschwelliges“ Angebot

Für Mark Gutwinksi, der nach Stuttgart wechselt, war es der krönende Abschluss seiner Zeit im Mobilen Jugendreferat: Im Verwaltungsausschuss präsentierte er den Ratsmitgliedern das Konzept für ein kleines und großes Jugendforum, die für Ende Oktober und Mitte November geplant sind. Ein Marktplatz der Ideen, auf dem Teenager ihre Wünsche vortragen dürfen.

Das Tor zum Kernener Jugendgemeinderat ist nicht zugeschlagen, auf diese Botschaft legt Stefan Altenberger wert: „Für einen Jugendgemeinderat wären wir offen, aber das muss von den Jugendlichen kommen.“ Die für Oktober und November geplanten Jugendforen könnten helfen, für Teenager die Schwelle zu senken, um sich in den kommunalen Willensbildungsprozess einzuklinken. Schon jetzt sind mit der geplanten neuen BMX-Bahn, der beschlossenen Bowl beim Sportvereinszentrum und der Bowlderwand im Haldenbachtal einige Wünsche erfüllt worden. Neue Themen, ob auf Seiten der Jugendlichen oder der Verwaltung, stehen aber auf der Tagesordnung. „Wir würden uns wünschen, dass die Jugendlichen bei der Gartenschau aktiv dabei sind“, sagte BM Stefan Altenberger im Verwaltungsausschuss. Einmal pro Jahr sollte es nach dem Wunsch des Mobilen Jugendreferats Jugendforen in Kernen geben. Altenberger bremst und spricht sich für eher flexible, bedarfsorientierte Veranstaltungen aus, aber spätestens alle zwei Jahre. weiterlesen »

Sep 18 2017

Europa ist die Lösung – nicht das Problem

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung vom 18.09.2017 / Text: Martin Winterling

Bundestagswahl am 24. September: Oettinger in Kernen

„Der Binnenmarkt Europas ist der Ast, auf dem die baden-württembergische Wirtschaft sitzt“, sagte Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, am Samstagmittag in Rommelshausen. Der CDU-Ortsverband und der CDU-Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer hatten vor dem Bürgerhaus zu einer Gesprächsrunde bei Maultaschen und Kartoffelsalat eingeladen. Als ihm ein Glas Wasser auf das Pult gestellt wurde, meinte Oettinger trocken: „Mir wäre eine Schorle lieber.“ weiterlesen »

Sep 07 2017

Mit dem Bürger im Gespräch – #Jopf vor Ort!

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Bundestagsabgeordneter Dr. Joachim Pfeiffer zu Besuch in Kernen i.R.

Sein modern geführter Bundestagswahlkampf hat bereits für Schlagzeilen gesorgt: Am heutigen Mittwoch besuchte Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU Bundestagsfraktion, die Gemeinde Kernen im Remstal. Begonnen hatte der Tag bereits frühmorgens am Bahnhof Rommelshausen, wo „#jopf“ mit den Menschen ins Gespräch kam.

Anschließend stand gemeinsam mit Vertretern der Gemeinderatsfraktion und Bürgermeister Stefan Altenberger ein informelles Gespräch mit Veit Scholl, dem Geschäftsführenden Gesellschafter von Fischer Kälte- und Klimatechnik, auf dem Programm. Das Unternehmen hat bekanntlich ein 37 000 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Areal der Fa. Rüsch erworben. Aktuell werden die bestehenden Gebäude abgebrochen, geplanter Baubeginn des optisch gelungenen Entwurfs soll im 1. Quartal 2018 sein. Fischer rechnet mit einem Jahr Bauzeit. In Rommelshausen sollen 100 Arbeitsplätze angesiedelt werden, insgesamt beschäftigt Fischer 300 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. weiterlesen »

Sep 06 2017

Bundestagswahl 2017: „#Jopf“ kommt vor Ort!

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Sein moderner Wahlkampf (#Jopf) sorgte bereits für Schlagzeilen: Am kommenden Mittwoch besucht der Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU Bundestagsfraktion, die Gemeinde Kernen im Remstal. Auf dem Programm stehen u.a. ein Gespräch mit der Geschäftsleitung eines Unternehmens, das derzeit auf dem ehemaligen Rüsch-Areal seinen neuen Firmensitz plant und baut. Geplant sind weitere Besichtigungen und Gespräche in Kernener Gewerbebetrieben und einer sozialen Einrichtung. Darüber hinaus wird Joachim Pfeiffer im „Café Merlin“ dem Besitzerehepaar Heike und Jürgen Stahl zur Hand gehen und zur Mittagszeit in der Küche des Stettener „Krebenstüble“ Walter Stubenvoll über die Schulter schauen. Wir werden darüber berichten.

Sep 06 2017

Vorschau: Günther Oettinger kommt nach Kernen!

Veröffentlicht von unter Aktuelles

Der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident und heutige EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger kommt am Samstag, 16. September 2017 zwischen 12 und 14 Uhr nach Kernen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Günther Oettinger kennen zu lernen, kommen Sie mit ihm in lockerer Atmosphäre ins Gespräch. Weitere Infos zum genauen Ort folgen.

Sep 02 2017

Kernen bekommt Unterstützung für die „Bürger-App“

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Fellbacher Zeitung vom 01.09.2017 / Text: Hans-Dieter Wolz 

Auszeichnung Das Land fördert Digitalisierungsprojekte in Kommunen – die Gemeinde erhält einen Zuschuss von fast 3000 Euro 

Die Landesregierung fördert 98 kommunale Digitalisierungsprojekte mit insgesamt 800 000 Euro. Mit dem Programm „Städte und Gemeinden 4.0 – Future Communities“ werden ganz gezielt auch erste digitale Schritte von Kommunen unterstützt. Die Gemeinde Kernen erhält für das Projekt „Einführung einer Bürger-App“ eine Förderung in Höhe von 2950 Euro. Bürgermeister Stefan Altenberger freut sich über diese Auszeichnung. „Unsere Bürger-App soll im Jahr 2018 starten. Ich sehe es als Motivation und Anerkennung, dass auch kleinere Digitalisierungsprojekte gefördert werden und nicht nur Großprojekte“, sagt der Schultes Computer sind im Rathaus nicht mehr wegzudenken und die Digitalisierung bringt in vielen Bereichen unterschiedliche Herausforderungen mit sich. Derzeit stehen große Projekte bevor, wie die Einführung eines neuen Dokumentenmanagementsystems und einer Software für die Ratsverwaltung. weiterlesen »

Aug 19 2017

CDU will mit dem #jopf durch die Wand

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Fellbacher Zeitung vom 18.08.2017  / Text: Hans-Dieter Wolz

Kampagne Gestohlen und veralbert – aber Kandidat Joachim Pfeiffer freut sich über Aufmerksamkeit: „Ziel erreicht“

Soll mal einer sagen, Zeitungen würden nicht mehr gelesen. Sie werden nicht nur gelesen, sie regen sogar zu Handlungen an. Leider waren es in diesem Fall verbotene. So schreibt Andreas Wersch auf Facebook: Nach der Berichterstattung „sind die originellen #jopf-Plakate offenbar zu beliebten Sammlerstücken geworden. In Kernen wurden bereits mehrere Plakate entwendet…“ und fügt hinzu: „Herzlichen Glückwunsch, lieber Joachim Pfeiffer zu dieser erfolgreichen Plakatkampagne…“ Da es sich bei Andreas Wersch um den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Kernen handelt, ist anzunehmen, dass dies nicht ironisch gemeint war. Anderes schon: „Gut zu wissen, dass die Plakate jetzt schon Sammlerstücke sind, dann fange ich in Rudersberg das Plakatieren gar nicht an, sondern setz meine bei Ebay rein“, schreibt Lion Jeutter auf Facebook. Andreas Niederle, immerhin der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands in Kernen, ergänzt: „Stelle doch wenigstens eins davon in einer verschlossenen Vitrine aus!“ weiterlesen »

Aug 16 2017

Nachruf

Veröffentlicht von unter Pressespiegel

Der CDU Gemeindeverband und die CDU Gemeinderatsfraktion trauern um

Herbert Nittel

Gemeinderat von 1951 bis 1975
Träger der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg

In der schwierigen Nachkriegszeit setzte er sich als Gemeinderat insbesondere für die Belange der Heimatvertriebenen ein. Auch in den Jahren danach wirkte er maßgeblich an der Entwicklung von Rommelshausen und später, nach der Gemeindegebietsreform bis Ende 1975 an der Gestaltung der Gemeinde Kernen im Remstal mit.

Nach seinem Ausscheiden als Gemeinderat war Herbert Nittel auf Grund seiner hohen Sachkenntnis in kommunalpolitischen Belangen bis zuletzt ein gefragter Gesprächspartner der CDU Gemeinderatsfraktion und des CDU Gemeindeverbandes. Bis vor wenigen Jahren war der ehemalige Finanzbeamte noch als Steuerberater aktiv. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde ihm im Jahr 2004 vom damaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Herbert Nittel hat sich um die Gemeinde Kernen im Remstal in besonderem Maße verdient gemacht. Sein Wirken ist uns Vorbild.

Andreas Wersch
Fraktionsvorsitzender der CDU im Gemeinderat

Andreas Niederle
Vorsitzender CDU Gemeindeverband

nächste Beiträge »